Psychiater oder Psychotherapeut: Zu wem gehe ich in München Pasing?

Sie sind auf der Suche nach einem Psychiater oder einem Psychologen in München Pasing? Sie wissen aber nicht, an wen Sie sich genau wenden sollen? An einen Psychiater, Psychologen oder Psychotherapeuten?

In meiner Privatpraxis für Psychotherapie merke ich immer wieder, dass Ratsuchende oftmals genau vor dieser Frage stehen: Gehen sie auf der Suche nach therapeutischer Hilfe zu einem Psychiater in München Pasing, einem Psychologen oder Psychologischen Psychotherapeuten? Daneben gibt es noch zahlreiche andere Angebote wie z.B. Life-Coaching, oder Psychologische Beratung.

Ich hoffe, der folgende Artikel hilft Ihnen dabei, ein bisschen Klarheit zu gewinnen.

Verhaltenstherapie München Pasing Starnberg Annika Hughes
Dipl. Psych. Annika Hughes
Psychologische Psychotherapeutin Verhaltenstherapie

Der Psychologische Psychotherapeut

Ein Psychologischer Psychotherapeut hat an einer Hochschule studiert und den Studiengang Psychologie erfolgreich abgeschlossen. Bis vor einigen Jahren wurde mit dem Abschluss des Studiums der Titel Diplom-Psychologe (Dipl.-Psych.) verliehen. Mittlerweile schließen Studierende ihr Studium mit dem Master of Science in Psychologie ab.

Nach Abschluss des Studiums darf der Psychologe jedoch nicht einfach ohne weiteres Psychotherapie anbieten. Hierfür ist eine Zusatzausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten nötig. Diese psychotherapeutische Ausbildung (z.B. in Verhaltenstherapie) dauert mindestens 3 Jahre. Bei erfolgreichem Abschluss erhält der Psychologe die Zulassung (Approbation) und darf sich zukünftig Psychologischer Psychotherapeut nennen. Dies ist ein gesetzlich geschützter Begriff (im Gegensatz z.B. zum Begriff “Therapeut”).

Der Psychologische Psychotherapeut hat die umfangreichste Ausbildung (sowohl in Theorie als auch in Praxis) in der psychotherapeutischen Behandlung von Patienten.

Ich selbst bin Psychologische Psychotherapeutin in Verhaltenstherapie mit eigener Privatpraxis und behandle unter anderem die folgenden Beschwerdebilder:

  • Ängste
  • Zwänge
  • Depression
  • Burnout
  • Schlafstörungen

Mein gesamtes Behandlungsspektrum

Wie kann ich Ihnen helfen?

Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an – völlig unverbindlich. Ich freue mich auf Sie.

Der Psychiater in München Pasing

Ein Psychiater hat, ebenso wie der Psychologische Psychotherapeut, ein Studium abgeschlossen. Beim Psychiater ist es das Medizinstudium (z.B. an der LMU in München). Nach dem Abschluss des Studiums hat er eine mehrjährige Facharztweiterbildung absolviert und darf nach erfolgreichem Abschluss als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie tätig werden.

Im Gegensatz zum Psychologischen Psychotherapeuten darf der Psychiater auch Medikamente verschreiben. Daher kommt es nicht selten vor, dass Patienten sowohl von einem Psychologischen Psychotherapeuten als auch von einem Psychiater betreut werden: Der Psychotherapeut übernimmt dann die Therapie, der Psychiater kümmert sich um die Medikation. Natürlich benötigt jedoch nicht jeder Patient eine medikamentöse Behandlung!

Häufig suchen Patienten zunächst Hilfe beim Psychiater, der sie dann zur (zusätzlichen) Behandlung an den Psychologischen Psychotherapeuten überweist, oder anders herum. Einige Ärzte bieten aufgrund ihrer Ausbildung auch Ärztliche Psychotherapie an (dies ist ebenfalls ein geschützter Begriff).

Der Psychologe

Ein Psychologe hat, wie im obigen Abschnitt erläutert, ein Psychologie-Studium erfolgreich abgeschlossen. Er ist jedoch nicht automatisch ein Psychologischer Psychotherapeut. Psychologen arbeiten in vielfältigen Berufen, z.B. auch in der Wirtschaft oder der Marktforschung.

Andere Angebote

“Life-Coach”, “Therapeut” oder “Psychologischer Berater” – diese Begriffe sind gesetzlich nicht geschützt, es gibt hier keine festgelegten Ausbildungsstandards. Ebenso gibt es “Therapeuten mit Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz” (HPG). Hierfür müssen diese eine Prüfung ablegen. Die Ausbildung ist jedoch gesetzlich nicht geregelt, und ist daher in Qualität und Umfang sehr unterschiedlich.

Fazit

Natürlich sind in einer psychotherapeutischen Behandlung der persönliche Kontakt und Sympathie entscheidend.

Sie sollten sich jedoch auf jeden Fall die Art und den Umfang der therapeutischen Qualifikation genau ansehen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Psychotherapeuten immer gut ausgebildet sind, da die Qualifikation an eine mehrjährige, staatlich geregelte Weiterbildung gebunden ist. Häufig ist auch eine kombinierte Behandlung durch einen Psychologischen Psychotherapeuten und einen Psychiater sinnvoll.

Falls Sie noch mehr über die unterschiedlichen Begrifflichkeiten erfahren möchten, empfehle ich Ihnen eine gute Zusammenfassung auf therapie.de.

 

Secured By miniOrange